Frage 1:
Was ist humanitäres Völkerrecht?

Das humanitäre Völkerrecht bildet einen wesentlichen Teil des Völkerrechts.
Es bezieht sich auf Zeiten bewaffneter Konflikte und beinhaltet Bestimmungen sowohl zum Schutz von Personen, die nicht oder nicht mehr an den Feindseligkeiten teilnehmen, als auch zur Beschränkung der Kriegsmethoden
und -mittel.

Das IKRK versteht unter dem in bewaffneten Konflikten anwendbaren humanitären Völkerrecht internationales Vertrags- oder Gewohnheitsrecht, das darauf ausgerichtet ist, humanitäre Probleme, die direkte Folge internationaler wie nicht internationaler bewaffneter Konflikte sind, zu lösen. Gegründet auf humanitäre Anliegen bewirken die Regelungen zweierlei: Zum einen beschränken sie das Recht der Konfliktparteien, bei der Kriegführung Methoden oder Mittel ihrer Wahl einzusetzen, zum anderen dienen sie dem Schutz von Personen und Objekten, die von einem Konflikt in Mitleidenschaft gezogen werden oder werden könnten (vgl. die Fragen 3, 6 und 17, deren Antworten weitere nützliche Informationen geben).

Impressum

 

Drucken

Zurück zu Fragen & Antworten